Aktuelle Shows

  • 2015 - 2016

    STARMAN

    eine außergewöhnliche Show mit der Musik von David Bowie

    Weltpremiere am 13.10.2015. im Tipi am Kanzleramt, Berlin

    Inspiriert von der Musik der lebenden Legende David Bowie kreiert der Entertainer Sven Ratzke einen eigenen, schillernden Charakter: STARMAN

    Sven Ratzke, der Entertainer „extraordinaire“, der mit seinen Soloshows voller Spektakel, Kunst und wahnsinniger Musik weltweit für Furore sorgt, nähert sich der lebenden Legende David Bowie. Ratzke bringt David Bowie aber nicht einfach nur eine Hommage, sondern erschafft mit STARMAN einen ganz neuen Charakter. So treffen das verrückt rockende Ratzke Universum und Bowies Legende in einer grandiosen Musikshow aufeinander.

    In STARMAN sehen wir einen Entertainer auf der Bühne, der von einem anderen Stern kommen könnte, wie ein ‘Baron von Münchhausen out of space’. Ratzke nimmt uns mit auf eine verrückte, unglaublich unterhaltsame Reise von New York bis Berlin.

    Begleitet wird er von seiner brillianten Drei-Mann-Band unter der Leitung von dem genialen Charly Zastrau. Die Songs, mal Seventies Glamrock, mal voller groovender Soundcollagen, mal intim am rostigen Klavier. Hier trifft 'Cabaret' auf große Rock-Show, hier trifft Entertainment auf Pop: verrückt, intim, witzig, betörend, und äußerst rockig.

    SVEN RATZKE IST STARMAN!

    New York Press

    „Sven Ratzke is a Must-See!”

    Hamburger Abendblatt

    „Früher oder später kriegt Ratzke sie alle. Ein grosser Klein-, ja Gesamtkünstler!”

    NDR

    „Ratzke ist ein begnadeter Sänger und Entertainer. Ein Abend mit ihm ist aufregend, unerhört, einfach nur Grossartig”

    De Volkskrant

    „Ratzke is a man of the world, what an entertainer!”

    Theaterguide (Australien)

    „Dies ist Europäisches Cabaret vom Feinsten. Und Ratzke ist ein Performer der mit so viel Gefühl, Humor und aussergewöhnlichen Talent in no time das Publikum erobert hat, wie man es heut zu Tage selten sieht.”

  • 2013 - 2014

    DIVA DIVA’S

    Die neue Show

    Premiere 4. November 2013 DELAMAR Theater Amsterdam

    In „Diva Diva’s“ erweckt Meister-Entertainer Sven Ratzke die Lieder der großen Divas der Sechziger Jahre wieder zum Leben. Die „Sixties“ sind in Ratzkes Augen die klassischste Dekade des letzten Jahrhunderts, mit den schönsten Frauen und den wundervollsten Liedern. Ein Zeitabschnitt, geprägt von Glamour und Klasse, Persönlichkeit und Eigensinn. Eine Kombination, die Ratzke auf den Leib geschrieben ist!

    Und wie man es von Sven Ratzke gewöhnt ist, versieht er seine Lieder – zusammen mit seinem genialen Jazzpianisten und Arrangeur Charly Zastrau – mit einer neuen, ganz eigenen, glühenden musikalischen Note.

    So beschert er seinem Publikum einen Spitzenabend mit einer grandiosen Show, in der Unterhaltung und hervorragende Musik miteinander verschmelzen.

    Ein wunderbarer Abend. Ratzke ist ein begnadeter Sänger und Entertainer. Ein Abend mit ihm ist aufregend, unerhört, einfach nur Grossartig
    — NDR

  • 2013

    Hedwig and The Angry Inch

    Das Cult-Punk Musical aus New York exclusief in Berlin

    Premiere am 5. Juni 2013 im Admiralspalast Berlin

    Sven Ratzke spielt die Hauptrolle des »Rock’n’Roll-Zwischenwesens« Hedwig. 1998 wurde Hedwig and the Angry Inch off-Broadway aufgeführt und entwickelte sich schnell zum Kulthit. Ebenso die Verfilmung aus dem Jahre 2001. Neben der mitreißenden Musik mit Elementen aus Glam, Powerpop, Country und purem Rock’n’Roll ist Hedwigs Geschichte so archaisch wie universell. Selten wurde die Suche nach Liebe und Identität auf solcherlei Art erzählt: Immer berührend, oftmals betörend, manchmal beleidigend.

    Es ist ein grandioser Abend, absolut auf der Höhe der Zeit.
    — Klassik Magazin

    Autoren: John Cameron Mitchell (Text),
    Stephen Trask (Musik und Lyrics)

    Besetzung

    Sven Ratzke (Hedwig), Maria Schuster (Yitzhak)
    The Angry Inch: Florian Friedrich (Bass & Musical Director),
    Christopher Noodt (Keys), Hans Schlotter (Drums),
    Jan Terstegen (Guitar)
    Bühnenbild: Momme Röhrbein
    Angelika Rieck (Kostüme)
    Ulrike Reimann (Maske)
    Regie: Guntbert Warns

  • 2012

    Groschenblues

    Claron McFadden & Sven Ratzke

    Premiere am 6. Februar 2012 im Bimhuis Amsterdam

    Claron McFadden (New York) & Sven Ratzke (Amsterdam) entführen uns ins Berlin der Zwanziger Jahre: In eine bizarre Welt zwielichtiger Gestalten und Etablissements, in eine Atmosphäre, durchtränkt vom Geruch nach Zigarren und Schnaps.

    Inspiriert von Brecht und Weill begegnen sich Opernstar Claron McFadden und Sven Ratzke, das Enfant terrible des Glamour-Cabarets. Beim Aufeinandertreffen dieser Vollblut-Künstler entlädt sich Energie, dass die Funken nur so sprühen! Und ein Kaleidoskop schillernder Bilder beginnt sich zu drehen: Licht und Schatten, Schein und Sein der Metropole mit ihren Huren, Gauklern und Schurken ...

    Virtuos, eigensinnig und mit großer Lust am Stilbruch zeichnen McFadden und Ratzke ihre tragisch-heiteren Figuren. Unterstützt von vier großartigen Musikern verführen sie ihr Publikum mit einem aufregend überschäumenden Mix aus Cabaret, Oper, Jazz und Musiktheater.

    Pressestimmen:

    Ratzke ausdrucksstark und McFadden meisterhaft. Ein knisternder Abend, voller Virtuosität und Überraschungen.
    — Theaterkrant *****

    An dieser Inszenierung stimmt alles. Die Chemie zwischen McFadden und Ratzke ist so groß, dass man vermutet, sie seien im wahren Leben ein Liebespaar. ’Groschenblues’ birst vor Virtuosität!
    — NRC Handelsblad *****

    Blitzschnell schaltend zwischen Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch erwecken sie das raue Scherbenviertelmilieu zu neuem Leben- Claron McFadden und Sven Ratzke mit großer Geste und Stimme. Ob Operndiva, Schauspielerin, Zuhälter oder das Püppchen mit schwüler Flüsterstimme- alle haben sie ihren Platz in dieser grandiosen und theatralischen Vorstellung. Gleichermaßen wichtig ist der Anteil des Pianisten und Arrangeurs Charly Zastrau. Er hat Weill's Partitur neu arrangiert und durchbricht die manchmal mechanische Einfachheit des Originals.
    — De Volkskrant *****

    Diese wunderbare Show zeigt: der Berliner Blues aus den Zwanziger/Dreissiger ist sexy, träumerisch, Melancholisch und manchmal Grausam.
    — Het Parool, Amsterdam *****

    Die wunderbaren neuen Arrangements von Charly Zastrau heben die Musik aus den Dreissiger Jahren ins hier und jetzt und McFadden und Ratzke nutzen ihre ganzen Gesangsleistungen in al ihren Facetten. Ein Ereignis!
    — De Standaard, Antwerp *****

    Eine meisterhafte Leistung von zwei Bühnengrößen, begleitet von fantastischen Musikern, die wunderbare neue Arrangements spielen.
    — Radio 1 NL

    Ensemble:

    Konzeption / Performance: Claron McFadden & Sven Ratzke
    Musikalische Leitung / Klavier: Charly Zastrau
    Percussion: Haye Jellema
    Bass: Florian Friedrich
    Singende säge/ Therenub u.a.: Fay Lovsky